Category Archives: Allgemein

Zündkerzenbürste

Verwendung
Reinigung von Zündkerzen

Eigenschaften
Kleine, handliche Bürste, üblicherweise mit Messingdraht

Anwendungsbereiche
KFZ-Betriebe


Pinsel- und Bürstenmachermeister

Category : Allgemein

Meisterausbildung

  1. Allgemeine Informationen zur Ausbildung
  2. Deshalb Meister werden
  3. Als Dozent melden
  4. Arten der staatlichen Förderung
  1. Allgemeine Informationen zur Ausbildung

Um die Kenntnisse aller Fachbereiche des Berufes “Pinsel- und Bürstenhersteller” zu erwerben, findet bei Bedarf und genügender Teilnehmerzahl ein Vorbereitungskurs zur Meisterprüfung im Bürsten- und Pinselmachergewerbe statt. In Zusammenarbeit mit der HWK Nürnberg kann diese Meisterprüfung durchgeführt werden. Während des Kurses werden Firmen besucht, die in Fachvorträgen die Eigenheiten der jeweiligen Pinsel- oder Bürstenherstellung vorstellen.

Teile dieses Kurses sind auch zur Weiterbildung für langjährige auch kaufmännische Mitarbeiter und für Zulieferer geeignet.

Bitte melden Sie sich bei Interesse bei:
Daniel Zahn (ZAHN Pinsel) oder Michael Schellenberger (Schellenberger Bürstenfabrik) aus Bechhofen oder per Email: verband@pinsel-buersten.de

Die geplanten Neuerungen sind Folgende:

1.1. Zugelassen wird zukünftig jeder, auch ohne vorige Ausbildung zum Bürsten- und Pinselmacher

1.2. Die Anforderungen werden deutlich angehoben

    • Größerer betriebswirtschaftlicher Teil
    • Variantenreichere Produkt- und Rohstoffausbildung
    • Branchenbezogene Fachunterlagen

1.3. Die Gesamtstundenzahl wurde somit deutlich nach oben gesetzt (ca. 2 Jahre Berufsbegleitend)

1.4. Bafög-Förderung möglich (siehe unten)

Derzeit befindet sich die Weiterbildung zum Meister im Pinsel- und Bürstenmachergewerbe in Überarbeitung und wird voraussichtlich ab 2020 in der neuen Version durchführbar sein.

2. Deshalb Meister werden

“Tu es , oder tu es nicht. Es gibt kein versuchen” (Yoda)

Gewinnen Sie Kompetenz und persönliche Qualifikation  

Sie erweitern Ihre Fähigkeiten und erwerben einen wichtigen Vorsprung an Wissen und Können. So sind Sie für die wachsenden Anforderungen des regionalen und globalen Marktes bestens gerüstet.

Führen Sie Ihren Betrieb in eine sichere Zukunft  

Sie haben als Meister beste Voraussetzungen für eine Firmengründung oder die Übernahme eines bestehenden Betriebes. Sie können individuell entwickelte Produkte und Dienstleistungen anbieten und haben gelernt, einen Betrieb erfolgreich zu führen.

Steigern Sie den Wert Ihrer Arbeit  

Wer besser verdienen möchte, braucht den Meisterbrief. Er steht für qualitativ hochwertige Arbeit, die auch finanziell von Ihren Kunden oder Ihrem Arbeitgeber anerkannt wird. So zahlt sich die Investition in Ihre Ausbildung schnell wieder aus.

Profitieren Sie vom positiven Image des Meisterbriefes  

Der Meistertitel ist und bleibt ein wichtiges Markenzeichen für Qualität, dem Kunden vertrauen. Und weil sie wissen, dass sie bei Ihnen als Meister qualitativ hochwertige Arbeit und professionellen Service erhalten, kommen sie immer wieder gerne auf Sie zu.

Etablieren Sie sich erfolgreich am Markt  

Ob in der Selbstständigkeit oder als Führungskraft fest angestellt: Als Meister Ihres Handwerks lernen Sie, Ihre Zukunft dauerhaft zu sichern. So senken Sie nachhaltig Ihr Insolvenzrisiko und schützen sich vor Arbeitslosigkeit.

Beginnen Sie ein Studium 

Durch Ihre erworbene Qualifikation steht Ihnen als Meister bundesweit der Weg an Universitäten, Hochschulen oder Fachhochschulen offen.

3. Jetzt als Dozent melden!!!!

4. Arten der Förderung

3.1. BAföG (Aufstiegsbafög – früher Meisterbafög)
www.aufstiegs-bafoeg.de

3.2. Meisterbonus
www.meisterbonus.bayern

3.3. Bildungsprämie
www.bildungspraemie.info

3.4. Steuervorteil
zuständiger Steuerberater, Finanzamt, Lohnsteuerhilfeverein

3.5. Förderung durch die Arbeitsagentur
zuständige Arbeitsagentur


Kategorie wählen

Neuigkeiten

Nach einigen Jahren der Verhandlungen und Kompromisse können wir nun stolz mitteilen, dass seit dem 01.08.2017 die neue Ausbildungsordnung für den Ausbildungsberuf "Pinsel- und Bürstenmacher" gilt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter folgendem Link

pinsel-buersten.de/weiterbildung/